Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth Rainbach
   

 

UNSER HAUS
WOHNBEREICH
PFLEGE UND BETREUUNG
SPIRITUELLES ANGEBOT
FREIZEIT- UND KULTURANGEBOT
INFORMATIONEN ZUR AUFNAHME
QUALITÄTSMANAGEMENT
GALERIE
AKTUELLES
OFFENE STELLEN
EHRENAMT
KONTAKT / IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
STARTSEITE
 
FRANZISKANERINNEN
VON VÖCKLABRUCK
 

 

 


Ehrenamtliche Tätigkeiten


Hubert KolbergerSonntagsdienst / Einteilung –
 durch Hubert Kolberger
Die jeweiligen Termine werden bei gemeinsamen Besprechungen, die etwa dreimal im Jahr stattfinden, festgelegt. Bei jeder Besprechung werden zwei Termin festgelegt, sodass pro Jahr mit etwa sechs „Diensten“ gerechnet werden kann.

Die Tätigkeit beschränkt sich auf Sonntage und kirchliche Feiertage, beginnt um etwa 10:30 Uhr und endet um ca. 18:00 Uhr.
Die Tätigkeit umfasst:

  • Mithilfe der Essensausgabe
  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten
  • Spaziergänge
  • Gespräche mit Bewohner führen

Cafeteria / Einteilung – durch Monika Wagner oder Doris Lengauer
Auch hier finden insgesamt 4x im Jahr Besprechungen statt, wo die jeweiligen Termine festgelegt werden.
1x im Monat kann mit einem „Cafedienst“ gerechnet werden.
Die Cafeteria hat Donnerstag und Sonntagvon 14:00 – 16:30 Uhr geöffnet.

Besuchsdienst – sind in 3 Gruppen eingeteilt die 1x im Monat in den Wohnbereichen verteilt sind. Wurde vom Pfarrgemeinderat Fachausschuss Caritas in die Wege geleitet. Verantwortlich ist Herr Weißenböck Heinz.

Vorleserunde –  wird von 1 ehrenamtlichen Mitarbeiterin betreut, findet 1x im Monat (jeden ersten Montag) statt.

Singkreis –  findet  jeden ersten Donnerstag im Monat um 15:00 Uhr im Bewohner Speisesaal statt.
Geleitet von Frau Elfriede Pühringer.

Botendienste –  wird hauptsächlich durch Herrn Herbert Stelzmüller abgedeckt.

Fotografie und Homepagebetreuung – wird vom Herrn Helmut Knogler immer auf den aktuellen Stand gebracht.

Begleitperson bei Krankentransporte –  ist eine wichtige Sache, und unsere BewohnerInnen sind sehr froh darüber, wenn sie nicht alleine im Krankenhaus warten müssen.

Blumenpflege –  wenn Blumen blühen, so ist das eine Freude dies anzusehen, wird bei uns von Frau Maria Thurner betreut.

Einkaufsmöglichkeit – jeden Dienstagnachmittag von Nah&Frisch, wird von Frau Herta Köck betreut.


Ehrenamt

Dankeschön

Nachdem wir alle älter werden, und keiner weiß was kommen wird, sind helfende Hände Goldes wert. Daher freuen wir uns über die Bereitschaft, unseren Bewohnern und Bewohnerinnen etwas Gutes zu tun und ihnen Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken.

Was bietet St. Elisabeth den Freiwilligen:

  • Einführungen und Begleitung durch kompetente Ansprechpersonen
  • Auf Wunsch Schulung durch die Freiwilligenkoordination
  • Versicherungsschutz im Rahmen der Freiwilligenarbeit
  • Informationsmappe
  • Einladung zu einem jährlichen Ausflug
  • Anerkennung und Dankeschön für das Engagement
  • Informations-Nachmittag
  • TAU-Zeitung (Information von den Franziskanerinnen, den Senorenheimen, die zum Orden gehören und vieles mehr)
  • Freie Verköstigung am jeweiligen Tag des Einsatzes
  • Regelmäßige Besprechungen (Diensteinteilung)
  • Namenskarterl während der Freiwilligenarbeit

Wir freuen uns über Menschen, die…

…den Alltag in einen Altenheim bereichern und für ein wenig Abwechslung sorgen.
…gerne ein wenig Zeit mit alten Menschen verbringen.
…verschwiegen und zuverlässig sind.

 

Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth, 4261 Rainbach, Summerauerstraße 9, Tel. 07949 6791